Stiftungsauftrag

Die Stiftung zur Erhaltung und Förderung des traditionellen Handwerks im Zürcher Berggebiet leistet einen bedeutenden Beitrag für das im Zürcher Oberland typische Kulturgut, insbesondere der Handweberei. Sie wurde 1996 gegründet um das kunsthandwerkliche Weben zu erhalten, zu fördern und weiter zu entwickeln. Die traditionellen Trachtenstoffe und die modernen Wohntextilien in handgewebter, ausserordentlich hoher Qualität sollen für nächste Generationen erhalten bleiben.

Die Stiftung hat die Genossenschaft „Heimatwerk Züri Oberland“ beauftragt, das Ladengeschäft und die Handweberei in Bauma operativ zu führen. Beides sind heute kleine, innovative Non Profit-Unternehmen mit gesamthaft 11 Mitarbeiterinnen in Teilzeitanstellung.

Mitglieder im Stiftungsrat:

Präsidentin: Rita Fuhrer, alt Regierungsrätin
Vizepräsident: Felix Graf
Mitglieder: Rudolf Bertels, Gemeinderat Bauma
Ruth Germann
Maria Hertig
Johannes Schmid Kunz, Geschäftsführer schweiz. Trachtenvereinigung
Silvia Tanner